"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
(Albert Einstein)

Meine Arbeitsweise

Nach meiner Erfahrung sind in den größten oder hartnäckigsten Schwierigkeiten immer auch schon Lösungsansätze und Lösungswege enthalten. Nur ist es schwierig, diese Lösungswege alleine zu erkennen.

Wir sehen im Trubel unseres Alltags oft vor lauter Wald die Bäume nicht mehr. Aus diesem Grund kann uns in solchen Situationen ein anderer Blickwinkel die Augen öffnen und neue Perspektiven sichtbar machen.

In meiner Praxis biete ich Ihnen Unterstützung bei Ihrer Suche nach diesen neuen Perspektiven. Davon ausgehend, dass jeder Mensch die Fähigkeiten für die Lösung seiner Probleme und seiner Aufgaben in sich trägt, helfe ich Ihnen, den Zugang zu Ihren schon vorhandenen, vielleicht aus den Augen verlorenen, Ressourcen wiederherzustellen und neue Sichtweisen zu entwickeln, die Ihnen neue beziehungs- und gesundheitsfördernde Handlungsmuster an die Hand geben.

Systemische Therapie

Mein Therapieansatz ist die systemische Therapie. Sie sieht den Menschen immer im Zusammenhang seines Lebensumfelds. Kein Mensch lebt isoliert. Jeder ist eingebunden in ein Netz von Beziehungsstrukturen, die sein Leben beeinflussen und die er auch selber beeinflusst.

Die systemische Sichtweise versteht Probleme und Symptome nicht vorrangig als Eigenschaften des einzelnen Menschen, sondern als Ausdruck der Kommunikations- und Beziehungsbedingungen, der Systeme, in die er eingebunden ist – sowohl in seinem privaten, als auch in seinem beruflichen Lebensumfeld.

„Um zu erklären was systemisches Denken bedeutet, wird gerne das Bild des „Mobilés“ gewählt: Wenn man an einer Stelle eine Veränderung vornimmt, verändert sich gleichzeitig auch viel an den anderen Punkten des Mobilés – vielleicht nur schwach an der einen Stelle, dramatisch stark an der anderen. Fast alle Bereiche, in denen Menschen mit Menschen leben und arbeiten, lassen sich als solche Mobilés sehen.“ (Arist von Schlippe)